Red Arrow Down

Lucky 33

Uhr

„Lucky 33“ Turnier in Bad Nauheim
Finaltickets für Franziska, Simon und Niklas
Herausragende Ergebnisse sind beim diesjährigen Bad Nauheimer „Lucky 33“-Turnier erzielt worden, einer bundesweiten Turnierserie für den Golf-Nachwuchs (maximal 18 Jahre). Mit Unterstützung vieler Sponsoren hat hier der Golf-Club St. Leon-Rot als Initiator eine Plattform für die Entwicklung und Förderung einer jungen, erfolgreichen deutschen Spielergeneration geschaffen. Bad Nauheim war nunmehr zum 8. Mal Austragungsort, wie stets gesponsert von der örtlichen Allianz-Generalvertretung Robert Hofmann. 
Gute Wetterverhältnisse und beste Platzbedingungen fanden die Jugendlichen vor, die bereits vor dem ersten Abschlag glänzende Augen machten: Jeder bekam viele nützliche Startgeschenke, so ein „Lucky-33“-Golfshirt, eine Golf-Cap, Bälle, Tees und eine USB-Powerbank. Bestens ausgerüstet ging es somit auf den Platz. Und nach dem Spiel war noch einmal die Freude groß: Von 22 angetretenen Spielerinnen und Spielern verbesserten sieben Teilnehmer ihr Handicap: Franziska Schnoor 41 Nettopunkte, Emma Wünsch a. K. (44, beide Bad Nauheim), Moritz Rauser (Bad Homburg, 44), Simon Lutz  (Braunfels, 41), Valentin Müller (Bad Nauheim, 40) Nils Kraschina (Altenstadt, 39), Justus Hartmann (Friedberg, 37), Nils Kling (Bad Nauheim, 37). Unangefochtener Brutto-Sieger war Justus Hartmann (Friedberg) mit tollen 34 Punkten.
Mit einem gemeinsamen Essen und der Siegerehrung klang das Turnier aus. Die jeweils drei Erstplatzierten (Jungen und Mädchen getrennt) erhielten wertvolle Golfbags als Preise. Die Bad Nauheimer Jugendwartin Gertrud Schubert bedankte sich bei dieser Gelegenheit herzlich bei Robert Hofmann und seiner Familie, von jeher großzügiger Partner von „Lucky 33“ in der Badestadt. Es sind übrigens genau 33 solcher Regionalausscheidungen, die in ganz Deutschland ausgetragen werden. Die Nettosiegerin und der Nettosieger (dazu eine Wildcard, die der Sponsor vergibt) dürfen im Herbst am Deutschlandfinale in St.-Leon-Rot teilnehmen. Ein unvergessliches Wochenende wartet somit auf Franziska Schnoor (1. Netto Mädchen), Simon Lutz (1. Netto Jungen) und Niklas Steffens (Bad Nauheim, Wildcard). 
Das „Lucky33“-Finale findet traditionell am ersten Oktoberwochenende im Golf Club St. Leon-Rot statt. Die Final-Teilnehmer erwartet eine Turnieratmosphäre wie bei den German Boys & Girls Open. Am frühen Abend des ersten Tages findet für die Spieler und deren Eltern eine Player’s Night mit leckerem Essen und einer Tombola statt. Am zweiten Tag kämpfen die Jugendlichen um einen der begehrten Plätze bei einem der German Boys & Girls Open-Qualifikationsturniere im kommenden Jahr. 
 
Gruppenbild mit Siegern
 
 

Zurück