Red Arrow Down

Vierer-Clubmeisterschaften 2020

Uhr von Angéla Schmitt-Lefebvre

Spannende Familien-Konkurrenz

Ralph und Michel Thierer siegen bei den Vierer-Clubmeisterschaften

Die Vierer-Clubmeisterschaften im Bad Nauheimer Golfclub gerieten diesmal zu einem spektakulären „Familien-Wettstreit“: Im Spitzenflight am zweiten Turniertag  kämpften nämlich zweimal Vater und Sohn und einmal Mutter und Tochter um Titelehren. Am Ende siegten Ralph Thierer und Sohn Michel vor Steffan Zugsbradl mit Sohn Julius und Heike Schnoor mit Tochter Franziska. 

Am ersten Tag standen jeweils neun Loch Chapman-Vierer und Vierball-Bestball auf dem Turnierplan, am zweiten Tag folgten die schwereren Vierer-Versionen mit Auswahldrive und Klassischem Vierer. Zunächst lagen die drei Familien-Paarungen nur um ein Schlag voneinander getrennt vor dem übrigen Feld, am zweiten Tag dominierten dann die beiden Thierers ihre Kontrahenten mit zwei weiteren blitzsauberen Runden unter 40. Auch in der Netto-Wertung waren sie vorne, weil „Doppelsiege“ aber ausgeschlossen sind, holten sich Günter Spiegelberg und Hans Werner Kiedrowski den 1. Netto-Rang. 

Bei der Siegerehrung lobten Präsident Hannes Thierer (stolzer Vater und Großvater) und Sieghard Höhne das harmonische Miteinander, wozu auch zum einen das wunderbare Sommerwetter, zum anderen das zügige Spiel der 46 Teilnehmer beitrug –  und natürlich die Live-Musik, mit der Club-Gastronom Massimo Loggia seine Sonntags-Gäste verwöhnte.

Ergebnisse der Vierer-Clubmeisterschaften: 1. Ralph und Michel Thierer 143 Schläge, 2. Steffan und Julius Zugsbradl 151, 3. Heike und Franziska Schnoor 158, 4. Günter Spiegelberg/Hans Werner Kiedrowski 160, 5. Ronald Henneke/Klaus Hölzer 163. —Netto-Wertung: 1. Spiegelberg/Kiedrowski 131, 2. Sussan Menken/Roswitha Kalkbrenner 132, 3. Dr. Jörg Helberger/Dorothea Helberger 132.  (ch)

Zurück

Einen Kommentar schreiben